Vorwärts Demmin und Chemnitz II trennen sich 2:2

Vorwärts Demmin und Chemnitz II trennen sich 2:2

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:31. März 2014
  • Beitrags-Kategorie:News

Am 16. Spieltag der Kreisliga Nord trennten sich der Demminer SV Vorwärts und der SV 1950 Chemnitz II vor 55 Zuschauern in einem zerfahrenem Spiel mit einem 2:2. Das Spiel begann etwas unglücklich für Chemnitz: Nach einer verunglückten Direktabnahme von R. Jager in der 8. Minute, gelangt der Ball zu Repschläger der den Ball aus großer Distanz an den Rechten Pfosten schießt. Den vom Pfosten zurückprallenden Ball konnte der am schnellsten reagierende Vorwärts Stürmer Lüning aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drücken. In der Folgezeit stehen beide Defensivreihen sehr stabil und ließen kaum grße Chancen zu. Am Ende der 1. Halbzeit verpasste Vorwärts das 2:0 nachzulegen, da Angriffe nicht konzentriert genug zu Ende gespielt wurden. In den letzten 10 Minuten der Pause drückten dann die Gäste gewaltig auf den Ausgleich, aber Mundt im Tor, der einen harten Schuss noch an den Pfosten lenkte und eine kämpferisch überzeugende Abwehr verhinderten diesen zunächst.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Gäste dann aber doch noch für die starken letzten 10 Minuten der ersten Hälfte belohnen. Zwei diagonale Bälle hebelten die Abwehr der Demminer komplett aus. Der Ausgleich in Minute 52 fiel aus dem Spiel heraus, die Führung, nur eine Minute später, nach einem Freistoß, dem allerdings auch ein langer diagonaler Ball zugrunde lag. So konnte das Spiel auf 1:2 gedreht werden. Beide Treffer gingen auf die Konten der Wilk Brüder.

Die Gastgeber waren in dieser Phase des Spiels geschockt. In der Folge gab es gute Möglichkeiten das Spiel für die Gäste zu entscheiden, allerdings blieben sie umgenutzt da Keeper Mundt stark hielt und die eigenen Abschlüsse zu ungenau waren. So kam es wie es kommen musste, wenn die Chancen nicht genutzt werden: In der 80. Minute war es Schmitz, der den Ball nach Ecke aus 12 Metern über die Linie drückt. Der Schiedsrichter gab das Tor, obwohl der Ball mit der Hand angenommen wurde. Die letzten beiden Chancen boten sich erneut dem Heimteam. Einen Schuss aus spitzem Winkel und einen Kopfball konnte pariert werden und so endete das Spiel 2:2 (1:0).

Tore:

1:0 Lüning (8.)

1:1 Wilk (52.)

1:2 Wilk (53.)

2:2 Schmitz (80.)