Glanzloser Sieg gegen Demmin!

Glanzloser Sieg gegen Demmin!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:11. November 2013
  • Beitrags-Kategorie:News

Am 12. Spieltag konnte sich der SVC mit 4:1 gegen den Demminer SV durchsetzen und bleibt weiter punktgleich an der Tabellenspitze mit dem PSV Röbel-Müritz. Der SVC musste an diesem Spieltag gleich auf 6 wichtige Spieler verzichten und spielte mit einer komplett neuen Offensive als zur Vorwoche. Doch brauchte die Offensive nicht lange um sich einzugewöhnen, schon in der 1 Min. wurde der Führungstreffer durch Herrmann erzielt. Vorrausgegangen war eine Flanke von Streuling die Herrmann nur noch mustergültig einschieben musste. Nach der Führung blieb der SVC am Drücker und kam im weiteren Spielverlauf zu weiteren Chancen.  Eine davon war ein Freistoß von Herrmann der nur die Latte berührte. In dieser Phase wurde es jedoch versäumt das 2:0 zu machen und so kam es das der Demminer SV in 19. Minute den Ausgleichstreffer machte. Erik Grieger lief zu Ecke an und verwandelte diese direkt im Chemnitzer Tor. Jedoch ist dieses Tor ein wenig dem starken Wind zu zuschreiben, der dem Ball eine ungewöhnliche Flugkurve bescherte und somit für den Torwart schwer einzuschätzen war. Das Spiel war in dieser Phase wieder offen und der SVC bemühte sich wieder das Spielgeschehen in den Griff zu bekommen. In der 34. Minute fiel dann wiederum durch einen Standard das Führungstor für den SVC. Wieder war es Hermann der die sehenswerte Ecke von Jung verwandelte. Der Demmner SV bemühte sich der Anschluss zu halten und kam zum Ende der Halbzeit noch zu einer gefährlichen Torchance, jedoch wurde der Ball am Tor vorbeigeschossen. Kurz vor der Halbzeit hatte Schwarzer noch das 3:1 auf dem Kopf, nach schöner Flanke von Herrmann köpfte Schwarzer aus  5m den Ball übers Tor.

Nach der Halbzeit kam der Demminer SV mit mehr Selbstvertrauen aus der Kabine und versuchte Chemnitz durch Pressling unter Druck zu setzen. In dieser Phase kam es wie in den Wochen zu vor, zu vielen unnötigen Freistößen die die Abwehr von Chemnitz aber alle souverän klären konnte. Chemnitz versucht nun durch Konter das Spiel zu entscheiden und setzte in der 63. Minute ein dieser erfolgreich um. Der startende Herrmann wurde auf der rechten Außenbahn von Pantermöller bedient und setzte sich bis zu Grundlinie durch und bedient den mitlaufenden Streuling, der nur noch einschieben musste. Das Spiel war somit so gut wie entschieden, denn auf Demminer Seiten kam so gut wie keine Gegenwehr mehr. Weitere Chancen hatten noch Pantermöller und Schwarzer die die Führung noch weiter ausbauen hätte können. Den Schlusspunkt setzte Streuling der nach einem langen Ball sich gegen 3 Abwehrspieler durchsetzt und das 4:1 erzielt (82. Minute).

Chemnitz spielte mit: A. Meyer – Tober, Radtke, Buss, Jung – Pantermöller, Kreienbrink, Klingelhöfer, Streuling – Herrmann, Schwarzer (Koch)

>> Fotos <<

Autor: Christopher Lietz